Herstellung und Erhaltung

Fränkische Bildstöcke bestehen meist aus regionalen Sandsteinen. Ihre Hersteller waren fast immer einfache Steinmetze. Sie bauten Sandstein in kleineren Brüchen ab und verarbeiteten ihn meist zu Werksteinen für den Hausbau. Im Gebiet um Egenhausen finden sich noch heute aufgelassene und aktive Steinbrüche.

Den steinernen Bildstöcken drohen viele Gefahren: Das Material verwittert und die kunstvollen Steinmetzarbeiten vergehen. Vor allem in den letzten Jahrzehnten mussten Bildstöcke aber auch immer häufiger Bauprojekten weichen oder fielen Verkehrsunfällen zum Opfer. Die Erhaltung der Bildstöcke an ihren originalen Standorten ist heute eine zentrale Aufgabe fränkischer Kulturlandschaftspflege.

„Der östliche Bruch wird bereits schon einige Jahrhunderte bearbeitet und liefert einen sehr festen weißen und rothen Sandstein und wird in weite Gegenden verführt.“

Physikatsbericht Egenhausen, 1861